Fussball - Hypothese

(unbegründete, wissenschaftliche Annahme)

Schon wieder so eine “Wahnsinns - These” vom  biofranz

Alle Bundesligisten haben angeblich aufgerüstet, die einen erheben Anspruch auf die “Meisterschaft”, andere auf ein ”gesichertes Mittelfeld”, wieder andere auf einen “Nichtabstiegsplatz”.

18 Plätze sind zu vergeben - und alle werden belegt werden, auch die Plätze 16, 17 und 18.

Würden alle Mannschaften ihr volles biorhythmisches Potential zur richtigen Zeit ausspielen, und würden während der Saison keine Abgänge und keine Neuzugänge, welche den Kader stärken  oder schwächen, zu vermelden sein, dann erst wäre ich in der Lage, eine  zu ca. 63 % annähernd richtige Prognose für die laufende Saison  abzugeben.

Das wäre wiederum blanke Theorie, weil

1. sich wie immer das Personalkarusell mit atemberaubender Schnelligkeit dreht

2. nur in ca. 63 % die besser spielende Mannschaft gewinnt ( Tore entscheiden über Punkte, nicht gutes oder schlechtes Spiel )

3. jeder Trainer und Manager glaubt, er würde mit seinen Neuverpflichtungen seinen Kader stärken

4. es Trainer gibt, die sich am Rande mit Biorhythmus auseinandergesetzt haben und schon bemerkten, dass der Biorhythmus genau  wie das Geld keine Tore schiesst

5. es Trainer gibt, die wissen, dass nur derjenige Spieler, der körperlich absolut fit ist und den Kopf frei hat von Verträgen und  Ablösesummen, taktische Finessen in die Tat umsetzen kann. ( jede Kette  ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied )

6. jedes Spiel einen Schiedsrichter braucht, der ein Mensch mit  ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn ist ( sonst würde er es nicht tun ),  aber nicht überall sein kann, seine Augen nicht überall haben kann,  deshalb nur über eine Sichtweise verfügt, und auch mal einen “weniger guten Tag” haben darf und in den meisten Fällen zu unrecht beschimpft  und beleidigt wird

In früheren Jahren hatte ich an dieser Stelle immer eine Vorschautabelle stehen.

Diese Tabelle war tatsächlich ein SCHMARR´N - wie es unser Kaiser Franz mal ausgedrückt hat.

Der SC Freiburg verkörperte in idealer Weise das “Auf und Ab” in der 1. Fussball-Bundesliga.  Trainer Finke war für mich “der Trainer”!

Nun ist Christan Streich der Trainer ....

Warum ist der FC Bayern wiederholt Deutscher Meister?

1963 - 2003 - 40 Jahre Bundesliga wurden von mir biorhythmisch untersucht und aufgearbeitet - diese Mission ist für mich beendet

Schauen wir in das moderne SPARTA, nach Athen zu Otto  Rehagel. Zum wiederholten Male hat er bewiesen, dass man mit  relativ bescheidenen Mitteln, aber effizient eingesetzt  und mit der entsprechenden Motivation, eine Super-Mannschaft formen kann, die in der Lage ist, selbst im “biorhythmischen Tief” zu gewinnen.

Weniger, richtig eingesetzt, bringt meist  mehr!  ( das ist das spartanische Prinzip )

Dass es Otto Rehagel und seiner Mannschaft damals gelang, den  Europameister-Titel nach Griechenland zu holen, das machte mich sehr  glücklich.

* am 31.10.1920

 

+ am 17.06.2002

 

29.815 Lebenstage

Den mahnenden Finger von Fritz Walter mögen alle Verantwortlichen in Fussball und Kommerz sehen. Was er damit wohl ausdrücken wollte?

“Jeder Mensch ist bestechlich, sagte die Biene zur Wespe”, nur Schiedsrichter nicht!

     Ich freue mich über jede Zuschrift per mail, ich halte mich noch für lernfähig!

Unten sehen Sie ein  Muster einer biorhythmischenTAGESFORM-VORAUS-BERECHNUNG eingeblendet

Daten und Fakten aller Fussball-Bundesliga-Spiele seit 1963 bis 2003 sind in diese Berechnungen eingeflossen.        Nach 40 Jahren war für mich Schluss!

Diese Programme sind unverkäuflich. Sie wurden laufend durch neue Erkenntnisse auf den neuesten Stand gebracht.

Sommerpause und Winterpause gab es nicht ....

Früher musste ein Trainer die Biorhythmogramme für das ganze Kader neben-  einanderlegen und mühsam vergleichen, dazu noch in unbersichtlicher Sinus-Kurven-Darstellung.

Heute sieht der Trainer auf einem einzigen DIN - A 4 - Blatt die biorhythmische Konstellation des gesamten Kaders auf einen  Blick für einen bestimmten Trainings- bzw. Spieltag.

Ein übersichtliches Punktesystem von  - 100 Punkte bis  +  100 Punkte hat sich bewährt und in der Mannschafts-Sport-Welt durchgesetzt.

Für Hochleistungs-Sportler sowie auch für Hobby-Sportler ist nach wie vor das Jahres-Biorhythmogramm die beste Trainings-Hilfe.

Wann trainiere ich hart, wann regeneriere ich mich mit Ausgleichs-Sport ?

Natürliches   DOPING  ohne Pillen, Spritzen und sonstige dubiöse Mittel ist heute   “in”.

Schon allein Zähneputzen kann als Hochleistungssportler sehr gefährlich sein, selbst wenn dieser nicht auf dem Zahnfleisch daherkommt.

Unten sehen sie einen kleinen Ausschnitt aus einem Jahresbiorhythmogramm in Wandkalenderform zum Aufhängen. (Fitness-Raum usw.)

Genau so wichtig wie das Training für Hobby-und Profisportler, ist  das Wissen um den benötigten “Zellbrennstoff”. Ohne den optimalen Brennstoff geht das Herz in die Knie.

Da ich selbst gut weiss, wovon ich rede, gilt mein Augenmerk nicht  mehr allein der Biorhythmik, sondern zunehmend  der Zellular-Medizin, dem optimalen  Wasser-Salz- Haushalt und einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt!

 

130. Wer behauptet, Fussball-Profis seien moderne Sklaven, der irrt sich gewaltig. Sie sind hochbezahlte internationale Leiharbeiter ohne Mindestlohn. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

Ich interessiere mich für Zellular-Medizin